Wir bieten

Ihnen Weinerlebnisse mit allen Sinnen. Sehen, riechen und schmecken Sie den Wein in seiner unglaublichen Vielfalt genau dort, wo er wächst, blüht und gedeiht. Wir probieren mit Ihnen bekannte und weniger bekannte Weine Bergsträßer Weingüter. Dabei versuchen wir gemeinsam und mit Hilfe einer AromenBar, die unterschiedlichen Geruchseindrücke der verschiedenen Rebsorten kennen zu lernen.

Zwischen dem Auerbacher Staatspark Fürstenlager und der Bensheimer Kalkgasse am Fuß des Kirchbergs oder in unserem Wingert am Hemsberg erfahren Sie während unserer WeinTour bemerkenswerte Einzelheiten zur Kulturgeschichte unserer Bergsträßer Region. Mitten im Weinberg zeigen wir Ihnen den Rebschnitt, die „Erziehung“ der Reben und Einzelheiten zum Terroir.

Schreiben Sie uns Ihre Vorstellungen und wir organisieren gemeinsam Ihre individuelle WeinTour oder Online-Weinprobe zu Ihrem Wunschtermin.

NEU: NaTour

Sorgsamer Umgang mit unserer Umwelt, anhaltender Klimawandel und neue Rechtsvorschriften erfordern besondere Hingabe im Weinberg und kreative Ideen im Keller. Innovative Rebsorten wie z.B. „Piwis“ (pilzwiderstandsfähige Rebsorten), ökologische Bewirtschaftung des Weinbergs sowie neue Entwicklungen im Keller sind schon jetzt Antworten auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen.

Wir bieten mit unserer „NaTour“ mitten in den Weinbergen eine 6er-Weinprobe durch diese komplexe Themenvielfalt. Von einem PetNat (Pétillant Naturel – natürlich sprudelnd) über Piwis hin zu Bio- und anderen Zukunftsweinen geht die Reise durch neuartige Bergsträßer Spezialitäten.

wEINsteigerTour

Bei dieser etwa 1½-stündigen Tour mit 5er-Weinprobe lernen Sie mitten im Weinberg die Basics der Bergsträßer Weinwelt kennen – ideal für Einsteiger – ab 12 Personen.

KlassikerTour

Die etwa 2-stündige Tour mit 7er-Weinprobe und zwei Verkostungsstationen bietet einen entspannten Überblick über die wichtigsten Weine der Hessischen Bergstraße – ab 15 Personen.

EntdeckerTour

Entdecken Sie bei der etwa 2½-stündigen Tour mit 9er-Weinprobe und drei Verkostungsstationen auch spezielle Rebsorten unseres Anbaugebiets. Immer dabei sind Rotwein, Rosé und Roter Riesling – ab 15 Personen.

Online-Probe

Das ideale Erlebnis-Format für zu Hause oder im Home-Office: Mit unserer Weinprobe
5 plus 1 präsentieren wir einen formidablen Querschnitt durch die Bergstraße.
Der Clou: Sie erhalten ein Weinpaket mit vier 0,25-Liter-Flaschen, dazu ein Sekt im Piccolo (0,2 l) – so bleiben keine Reste – und eine zischende Zugabe am Ende. Wir moderieren die Verkostung per Videokonferenz – bequem für Sie, Ihre Bekannten oder Kolleg*innen nach den Regeln von Social Distancing im heimischen Wohnzimmer oder als Firmen-Event. Kontaktieren Sie uns, gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot – ab 15 Weinpaketen.

Zu jeder WeinTour gehört immer die moderierte Verkostung ausgesuchter Weine inklusive Brot und Mineralwasser, die passende AromenBar sowie die fachkundige Führung während des gesamten Verlaufs. Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr, passendes Schuhwerk und Bekleidung werden vorausgesetzt. Gerne gestalten wir die Weinwanderung nach Ihren individuellen Vorstellungen. Rufen Sie uns an 06251-66340 oder senden Sie uns eine e-Mail.

Das Weinbaugebiet Hessische Bergstraße

besteht aus den beiden Bereichen „Starkenburg“ und „Groß-Umstadt“, die sogenannte „Odenwälder Weininsel“. Wir arbeiten mit den Winzern in beiden Bereichen zusammen. Neben etlichen privaten Weinbaubetrieben bearbeiten zwei Genossenschaften, die „Bergsträßer Winzer eG“ in Heppenheim und die Odenwälder Winzergenossenschaft „Vinum autmundis“ in Groß-Umstadt, weit über die Hälfte der gesamten Anbaufläche von etwa 440 Hektar.

Bild einer Weinrebe

Die Hessische Bergstraße ist das kleinste von 13 Weinbaugebieten Deutschlands. Wir liegen zwischen Frankfurt und Heidelberg sozusagen „mittendrin“ und haben am östlichen Rand der Oberrheinebene das mildeste Klima und den frühesten Frühlingseinzug. Die Auswirkungen des Klimawandels lassen den Beginn der Mandelblüte in den späten Januar und den Anfang der Traubenlese in den August rücken. Schnee haben die Rebstöcke schon seit vielen Jahren nicht mehr gesehen, Eisweine wurden zur absoluten Rarität und trotzdem können Spätfröste oder Hagelschauer zu empfindlichen Ausfällen führen.