Traubenlese bei idealem Herbstwetter

Leicht bewölkt bei 12 Grad, fast windstill und trocken, ideales Herbstwetter für den Riesling, der blitzsauber auf die Kelter gebracht werden konnte. Gut gelaunt ging die Lesemannschaft am frühen Morgen ans Werk, um die günstige Witterung möglichst lange nutzen zu können. Erstmals seit vielen Jahren begann nach einem kühlen Frühjahr Weiterlesen…

Mostgewicht und Traubenreife

Wenn der Herbst naht, ist es an der Zeit, das Mostgewicht und damit den Reifegrad der Trauben zu bestimmen. Das Mostgewicht gibt die Dichte oder das spezifische Gewicht des gepressten Fruchtsafts (in diesem Fall Traubenmost) an. Eine gängige Methode ist der Einsatz eines Hand-Refraktometers. Es handelt sich dabei um ein Weiterlesen…

St. Urban und der Wein

Am Südhang des Bensheimer Hemsbergs steht an der „Ahlengasse“ neben einer Schutzhütte ein Bildstock mit der Sockelinschrift „ Gestiftet von den Bensheimer Winzern“. Die Nische im Aufsatz war ursprünglich mit einem Metallgitter verschlossen, darin stand eine geschnitzte Figur, die den heiligen Urban darstellte. Das Denkmal wurde Anfang der 1950er-Jahre aufgestellt. Weiterlesen…

Frühling an der Bergstraße

Seit gut einer Woche ist er da – der Frühling an der Bergstraße. Während die unspektakuläre Haselblüte bereits im Februar den Vorfrühling eingeläutet hat, stehen nun die Mandelbäume für kurze Zeit in voller Blüte und dominieren optisch die mit ganz zartem Grün unterlegten Weinberge. An Feld- und Waldrändern oder noch Weiterlesen…

Erste Weinberge der Bergstraße

Erste Erwähnung im Lorscher Urkundenbuch im Jahr 765 Weinbau und Wein sind seit vielen Jahrhunderten fest verwurzelt in der Bergsträßer Natur- und Kulturgeschichte. Der erste Nachweis von Weinbergen an der Bergstraße findet sich in der Ersterwähnungsurkunde von Bensheim im Lorscher Urkundenbuch (Codex Laureshamensis). Am 20. April 765 wird die Schenkung Weiterlesen…

Rebschnitt

Der Rebschnitt an einem ruhigen sonnigen Wintertag kann sehr entspannend sein – fast meditativ. Und dennoch ist dieser Arbeitsschritt sehr wichtig für das Wachstum und die weitere Entwicklung der neuen Triebe. Für den Rebstock bedeutet der jährliche Schnitt einen massiven Eingriff in seine natürliche Wuchsbiologie. Die Weinrebe ist ursprünglich ein Weiterlesen…